PlayerUnknown's Battlegrounds (PUBG)

Battlegrounds
PUBG

PlayerUnknown's Battlegrounds ist ein Multiplayer-Online-Spiel mit Elementen eines Überlebenssimulators, das von Bluehole entwickelt und über Steam vertrieben wird.

Battlegrounds Erfolgsgeschichte

Das Konzept des Spiels wurde von Brendan Green mit dem Spitznamen PlayerUnknown entwickelt, der damals tatsächlich einem breiten Publikum unbekannt war. Er war es, der eine Modifikation namens "Battle Royale" für einen anderen populären Titel auf Steam erstellte - Arma.

Die Idee war recht einfach und doch sehr erfolgreich - die Spieler beginnen ein Spiel an verschiedenen Punkten der Karte und kämpfen ums Überleben - sie müssen Waffen und Ausrüstung einsammeln und sich allmählich in die sich ständig verengende Sicherheitszone begeben, wobei sie die Gegner auf ihrem Weg töten. Die Modifikation wurde in der Community unglaublich populär und wurde in der Folge zu einem Teil eines anderen beliebten Spiels - H1Z1. Aber es war nur der Anfang für PlayerUnknown - nach einiger Zeit beschließt er, sein eigenes Spiel herauszubringen und gewinnt dafür die Unterstützung der Firma Bluehole.

Das Projekt mit dem Namen PlayerUnknown's Battlegrounds wird zum Überraschungshit und übertrifft sogar den Branchenriesen CS:GO auf Steam bei der Zahl konkurrierender Spieler. Auch die PUBG-Streams sind sehr beliebt. PUBG liegt bei Twitch sogar unter den Top-3-Spielen. Insgesamt hat Bluehole in den ersten vier Monaten über 6 Millionen Kopien des Spiels verkauft. Derzeit ist die Hauptvertriebsplattform für das Spiel Steam, es wird auch für Konsolen verfügbar sein.

eSport Potential: Turniere und Wetten

Battlegrounds ist nicht nur ein äußerst beliebtes und unterhaltsames Spiel, es hat auch einen starken Wettbewerbsaspekt und das Potenzial, ein eSport-Spiel zu werden. Das Projekt ist auch für die Wettindustrie von großem Interesse.

Auf jeden Fall ist das Gameplay von Battlegrounds komplex. Um zu gewinnen, muss man die Spielmechanik verstehen und über fortgeschrittene Schießfertigkeiten verfügen. Obwohl das Projekt noch nicht aus dem Early-Access-Stadium heraus ist, diskutieren fast alle über seine Zukunft als eSport-Spiel. In der Tat wollen die Leute nicht nur spielen, sondern sie sehen sich auch gerne Streams an, unterstützen ihre Lieblingsspieler und schließen eSport-Wetten auf Battlegrounds ab

Die Entwickler wissen genau, was ihre Fans wollen und erwägen die Möglichkeit, sich ernsthaft im eSport zu engagieren. Es wurde bereits angekündigt, dass das erste große LAN-Turnier auf der Gamescom in Köln in Deutschland stattfinden wird. Das Turnier wird von einem Giganten der Branche organisiert - der ESL. 80 Spieler werden an der Veranstaltung teilnehmen und um einen Preispool von über 350.000 $ kämpfen.

Es ist zu beachten, dass sich PUBG sehr von anderen eSport-Titeln mit vorherrschenden 1 gegen 1 oder Team gegen Team Wettbewerben unterscheidet. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass das Interesse an diesem Spiel enorm ist und das bevorstehende Turnier in der Gaming- und eSport-Community viel Aufmerksamkeit erregen wird. Man geht davon aus, dass dieses Turnier dem eSport-Aspekt des Projekts einen bedeutenden Schub verleihen wird. Folglich wird auch der Markt für Wetten auf Battlegrounds wachsen.

GG.bet ist dank des intuitiven Designs und bester Quoten die ideale Plattform für Wetten auf eSport-Turniere.

Support 24/7