Mousesports teilt Wege mit Rejin nach ESIC-Verbot

Mousesports teilt Wege mit Rejin nach ESIC-Verbot

Mousesports Teilwege mit Rejin nach ESIC-Verbot

Mousesports haben sich vom Trainer ihres CS:GO Kaders Allan "Rejin" Petersen getrennt - zuvor wurde er von ESIC wegen des Missbrauchs eines Zuschauer Bugs für fast 20 Monate gesperrt. Der Trainer entschuldigte sich bei den von seinen Handlungen betroffenen Gegnern und übernahm die volle Verantwortung für seine Handlungen - jetzt ist Petersen entschlossen, "die Sperre abzusitzen und stärker zurückzukommen".

Angesichts der Ergebnisse von ESIC setzte Rejin den Bug in den Jahren 2017 - 2018 während seiner Amtszeit bei Tricked Esports sieben Mal ein. Der Trainer hatte jedoch gestanden, den Bug schon vor der Veröffentlichung des ESIC-Berichts eingesetzt zu haben - laut seiner Aussage stolperte er zufällig über den Bug, nutzte ihn jedoch zu seinem Vorteil. Er versicherte auch, dass weder die Spieler noch die Organisation von dem Missbrauch wussten. Außerdem hat der Trainer den Bug während seiner Zeit in mousesports nicht eingesetzt.

Rejin trat mousesports im April 2019 bei und verhilft der Mannschaft zu mehreren Siegen, die größten davon sind ESL Pro League Season 10 Finale und CS:GO Asia Championships 2019.

Mousesports:

  • Chris "chrisJ" de Jong
  • Robin "ropz" Kool
  • Finn "karrigan" Andersen
  • David "eingefroren" Čerňanský
  • Aurimas "Bymas"Pipiras
Support 24/7